Sonntag, 27. Januar 2019

Schnelles Brot

Blitzbrot, 5-Minuten-Brot, Schnelles Brot ….   es  gibt  da  einige Bezeichnungen  für jenes Brot, dass  ganz mühelos und  ohne  Zubereitung eines "Dampfel's"  oder  Zugabe  eines  Sauerteiges 
gebacken wird.
Bei Instagram, bei der lieben Barbara von Herzenswärme Fotografie habe ich kürzlich wieder eines dieser Rezepte  gesehen und wollte  es  gleich  ausprobieren.





Die Zutaten sind übersichtlich und die Zubereitung  einfach:

Für 1 kg Brot braucht man :  500 g gemahlenes Dinkelmehl
                                                 50 g Haferflocken
                                                 50 g Leinsamen geschrotet
                                                   1 Pkg. Trockengerm
                                                   1TL Salz

                                                    1 Becher Joghurt
                                                400 ml lauwarmes Wasser

Für alle,  die ( wie ich )  im WW-Programm sind, diese  Menge  ergibt  gebacken knapp 1100 g Brot  und  hat 57 Smartpoints = 100g 5 SP.

 
 
Die trockenen Zutaten in der Küchenmaschine kurz durchmischen, das mit Joghurt verrührte Wasser  dazugeben und mit dem Knethaken ca. 5 Minuten durchkneten.
 
 
 
 
Den Teig ca. 1 - 2 Stunden  gehen lassen und  in  eine  beliebige Backform geben.
 
 

 
Bei Umluft, 175 Grad  ca. 1 Stunde backen.
 
 

 
 
Man kann, je nach Geschmack  den Leinsamen  durch Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne oder  Nüsse ersetzen.
 

 
 
 
Das Brot ist sehr saftig, schmeckt richtig gut und  das Beste daran,   es  ist einfach und schnell, ohne viel Aufwand  zubereitet!
 
Danke liebe Barbara  für  deinen Instabeitrag, du hast   mich  wieder  daran  erinnert, wie gut   selbst  gebackenes Brot  schmeckt.


Bis bald,
Ingrid


 

Kommentare:

  1. Liebe Ingrid,
    das sieht köstlich ein und mein Hirn gaukelt mir prompt den Duft von frisch gebackenem Brot vor. Germ ist Hefe, oder?
    Das Rezept kommt in mein B-Rezeptheft dann habe ich es sofort parat, wenn ich brot backen will.

    ganz lieben Dank und liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Sieht sehr lecker aus. Meine Mama backt häufig Brot selbst, mir fehlt leider das Talent. LG

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Ingrid,
    ich rieche es richtig, das selbstgemachte Brot. Es sieht so lecker aus.
    Danke für das Rezept.
    Ich wünsche dir einen guten Start in die Woche.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Ingrid,
    mhh lecker sieht dein Brot aus. Dinkelmehl ist auch eine tolle Alternative
    wenn man Weizenmehl nicht so gut verträgt. Meine Freundin hat es schon oft gebacken :-)
    Dir einen schönen Wochenstart.
    Liebe Grüße von Petra.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Ingrid,
    das sieht richtig gut aus. Meinst Du, das klappt auch mit Dinkel-VOLLKORNmehl?
    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Brigitte,

    das klappt bestimmt! Gutes Gelingen!

    Liebe Grüße,
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ingrid,

    ja, den Duft von frisch gebackenem Brot liebe ich auch über alles und dann gleich anschneiden und ein Stückchen verspeist nur mit Butter und Salz mmmmhhh darauf steh ich auch. Ich muss auch mal wieder ein Brot backen.

    Liebe Wochenanfangsgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Ingrid, selbstgebackenes Brot mache ich auch.
    Allerdings liebe ich Brot mit Sauerteig, das ist zwar etwas aufwendiger von der Herstellung aber es schmeckt. Ich liebe auch eine richtige Kruste am Brot.
    Aber ich stimme dir zu, selbstgemachtes Brot riecht gut, schmeckt gut und man weis was darin ist.
    Liebe Grüße, Edith

    AntwortenLöschen
  9. Hmmm, und dieser Duft der durch alle Ritzen zieht wenn das Brot im Ofen bäckt ... lo♥e, es gibt kaum etwas besseres nicht wahr?!
    Rezept ist notiert, eine tolle Alternative zu meinem Vollkornbrot. Danke liebe Ingrid!
    Hab es fein, Meisje

    AntwortenLöschen


Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Dich darauf hinweisen, dass Du Dich mit der Nutzung der Kommentarfunktion, mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch meine Website einverstanden erklärst.

Es freut mich sehr, dass Du Dir Zeit genommen hast
hier einen Kommentar zu hinterlassen!

Danke
Ingrid