Sonntag, 19. Oktober 2014

Heidelbeer - Wende - Blitztorte

Wieder  einmal   möchte  ich  ein  Rezept  einer einfachen, schnellen Torte vorstellen.





Die  Heidelbeer - Wende  - Blitztorte  könnte  auch  Himbeer-  oder  Beerenmixtorte
heißen. Weil  den Obstbelag   kann  man  beliebig wählen.

Wenden  tut  sich die  Torte  selbstständig  im  Backrohr -  und sehr  schnell geht  sie auch, trotz  der  2  Teige  die  man  macht.



Die  Zutaten für  die  erste  Schicht:

 3 Eier, 125 g Butter, 125 g Mehl, 125 g Staubzucker, 2 Pkg. Vanillezucker, 1/2 Pkg. Backpulver
200 g  Heidelbeeren

Alle  Zutaten in der Küchenmaschine  ( oder mit  dem Mixer) verrühren und  in  eine gefettete Springform  füllen.

Diese  Schicht  mit dem  Obst  belegen.

Die Zutaten für die zweite Schicht,  den Überguss:

500 g Magertopfen (Quark), 3 Eier,  125 g  Butter, 125 g  Staubzucker,
1 Pkg. Vanillepudding, Saft von  1 Zitrone

Alles  in  der  Küchenmaschine (Mixer)  verrühren  und  auf  die  Obstschicht
gießen.


 
Die  Torte bei  175 Grad  Umluft  im  vorgeheizten Backrohr  1  Stunde  backen.
 
Im  Backrohr  wandert der Boden  (die  erste Schicht)  nach  oben
       -  die  Torte  wendet  sich  -
 
bis  die  gesamte  Torte  durch  die  Teigschicht  überzogen  ist.



Nach  dem  Backen  die  Torte  auf  eine  Platte  stürzen und  eventuell  mit  Zucker  bestreuen.
 
 
 
Die  Torte  ist   ruck-zuck  fertig  und  schmeckt  sehr  lecker,
                         viel  Spaß  beim  Ausprobieren!




                     

Kommentare:

  1. Das klingt superlecker (und geht schnell., das ist bei mir beim Backen immer wichtig)
    Und da GG Heidelbeeren liebt, muss ich das demnächst unbedingt mal nachbacken!

    Vielen Dank für das Rezept, liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich wirklich lecker an. Muss ich mal testen, allerdings werde ich dann mangels Heidelbeeren anderes Obst nehmen.
    Danke für das Rezept.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Ingrid,
    ich glaube diese Torte werde ich für mein Patenkind zum zweiten Geburtstag backen denn wir bald am 2 November feiern.
    :-)
    Danke für das Rezept. Ich mag so einfache Kuchen, Torten am liebsten zum nachbacken....

    Viele, viele Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen liebe Ingrid, das Rezept hab ich mir auch gleich abgespeichert . . . schaut ja sehr fein aus. Grad Heidelbeeren hätt ich eh noch an Haufen in der Truhe . . .;O) Passt genau fürs nächste Wochenende!
    Gruß Doris

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ingrid,
    so mag ich Kuchen - wenn sie nach dem backen gleich fertig sind :-)
    Und er ist sicher sehr, sehr lecker - auf jeden Fall hört es sich so an
    und siehts so aus.
    Lg Christiane

    AntwortenLöschen
  6. Hmmmm liebe Ingrid, deine Torte sieht köstlich aus ;-)
    Hab mir das Rezept mal gespeichert.
    Ich wünsche dir eine eunderschöne Woche und da ich wieder in Verzug bin, wandere ich noch deine Post`s zurück,
    gaaaanz <3liche Grüße Renate

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Ingrid,
    das sieht aber lecker aus. Dieses Rezept werde ich sobald ich Zeit zum Backen habe ausprobieren.
    Heidelbeeren hab ich noch im Tiefkühler.
    Danke noch für deine lieben Worte,
    alles Liebe,
    Christine

    AntwortenLöschen

Es freut mich sehr, dass Du Dir Zeit genommen hast
hier einen Kommentar zu hinterlassen!

Danke
Ingrid