Mittwoch, 29. Oktober 2014

Chilli-, Jalapeno- und Pfefferoniernte 2014

Heute  möchte  ich  nur  ein  paar  Bilder  zeigen  von  der  höllisch -  scharfen  Ernte  meines  Sohnes  der  diese  Chilis, Jalapenos, Habaneros  und Pfefferoni  bei  uns im  Garten gezüchtet  hat.








Er  hat  nur  Samen  angebaut  mit  einer Scovillestärke  von  7 - 10 !!
Normale Paprika habe einen Scoville  von 0  -    eigentlich  sind  die  geernteten
Früchte  fast  ungenießbar -  weil  höllisch  scharf.
Mein Sohn - er  ist  Koch  -  liebt  extrem  scharfes  Essen und genießt
nun  seine reichliche  Ernte.
Ein Teil der Ernte  ist  Küchendeko geworden und  baumelt von  den  Weinflaschen über dem  Herd.
                       
                                       Mit diesen "scharfen Bildern" bin  ich auch  schon  wieder weg,
                                                          bis bald
       
                                                         Ingrid

Kommentare:

  1. Ach Ingrid,
    ich könnte das nie essen aber ich habs lange Jahre immer wieder in der Küche als Deko hängen gehabt.
    Einmal hab ich mir diese Wahnsinnsdinger sogar aus Ungarn mitgenommen. Ihc sag dir, dir haben schon beim dran riechen in der Nase gebrannt.
    Herzenswarme Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Uaaaaah,
    ich könnte das auch nie und nimmer essen.
    Aber mich fasziniert das immer, wie scharf Leute essen können.

    Herzensgrüße auch von mir an Dich
    Deine Tina

    AntwortenLöschen
  3. . . . die schauen sehr gefaehrlich aus - dafuer braucht man bestimmt einen Waffenschein ;0)
    Gruss Doris

    AntwortenLöschen
  4. haaaaaaaaaa wir ham welche angebaut,,,freu,,freu,,,
    mei de LUADANA san sooooo schart.....
    oa RINGAL brauchst do lei,,,
    wir ham echt ah GAUDI damit,,,,ggggg
    hob no an feinen TOG
    und DANKE für de liaben WORTE
    vom letzten mol
    BUSSALE bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  5. Hui - mit dieser tollen Ernte kann man viele viele - sehr viele - sehr scharfe Gerichte zubereiten.
    Ich hab immer gerne scharf gegessen, doch mittlerweile verträgt es mein Magen auch nicht mehr so richtig und ich musste ein paare Schärfegrade zurück stecken.
    Super, dass die alle bei dir im Garten soooo gut gediehen sind!
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Ingrid.
    Das sieht sehr schön aus die tollen kleinen Schoten. Aber die schärfe möchte ich nicht probieren. HIiiiiiiii
    Sehr dekorativ wie sie so hängen sieht hübsch aus.
    Schönen Tag und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ingrid,
    das sieht super aus und irgendwie sieht das Bild schon
    so aus, als wären diese süßen kleinen dinger echt
    richtig scharf. Zur Deko sind sie auch total klasse und
    manchmal braucht man zum kochen auch ein bißchen
    Schärfe.
    Liebe Grüße, Christiane

    AntwortenLöschen
  8. Bei mir trocknen auch die ganz Scharfen fröhlich vor sich hin. Ich glaube, davon darf man dann wirklich nur eine Prise nehmen.
    Wir essen gerne scharf, aber wenn mein Mann schon Tränen in den Augen hat, dann war es zu viel. :)
    Aber für Fotos eignen sie sich sehr gut, allein schon die Farbenpracht.
    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Ingrid, gut sehen sie ja aus, diese scharfen Dinger, aber essen kann ich sie nicht. Ich bin ueberrascht, dass ein Koch so scharfes Essen liebt, weil ich immer finde man schmeckt dann nichts anderes mehr ausser der Schaerfe der Chillis. Aber natuerlich jedem das seine. Ich finde jedenfalls die Chillies und Co. machen sich besser in der Kueche als Deko als in meinem Essen ;-). Schoene Herbsttage, Christina

    AntwortenLöschen

Es freut mich sehr, dass Du Dir Zeit genommen hast
hier einen Kommentar zu hinterlassen!

Danke
Ingrid