Montag, 16. Januar 2017

Exbury Gardens - GB

Mitten im Winter  ist meine  Sehnsucht nach Frühling und Sommer  schon  relativ  hoch.
Die  Urlaubsplanung für 2017 ist  ebenfalls  angelaufen und  da  möchte  ich  doch vorher noch  ein 
paar  Erinnerungen  an 2016 aufleben lassen.

Heute nehme ich  euch mit  in den Süden von  Großbritannien, in die  Nähe  von Southampton,  nach

Exbury Gardens  und in den  Forrest National Park


Exbury Gardens  wurde  im Jahre 1919 vom Bankier Lionel de Rothschild gekauft  und  über  20 Jahre lang  von ca. 250 Arbeitern in eine etwa 80 Hektar große Parklandschaft, mit einem speziellen Bewässerungssystem verwandelt.


 

Heute findet man in Exbury Gardens eine große Vielfalt an Rhododendren, Kamelien, Azaleen und Hortensien.


 


 
 

 
 
Besucht haben wir Exbury Gardens  Anfang August - also  außerhalb der Hauptblütezeit.
Die Anlage liegt  an  einem Fluss und  hat einige  große Teiche.
 
 

 
 
 
 
 
 
 
Exbury House ist nicht zu besichtigen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 



 
 
Wunderschön anzusehen  sind  die  vielen unterschiedlichen  Bäume, die  unheimlich groß und  wohl auch alt  sind.
 
 
 
 
Ein Sohn vom "Gärtner" Rothschild war ein Eisenbahnfreund und hat eine  kleine Dampf - Eisenbahn  in den Park gebaut  - mit der man  einen Teil des Parks  ganz gemütlich erkunden kann.
 
 
 
 


 
 
In der Nähe von Exbury Gardens  befindet sich der New Forest National Park, dessen  Hauptattraktion die New Forest Ponys sind.
Es leben hier mehrere tausend Ponys in halbwilden Herden und  sie 
sehen eher  nach Pferd aus,  als nach Pony.
 
 
 
 
 
 

Ein paar Esel sind  auch unter den Ponys in den Herden.  
 
Ich hoffe, ihr habt  die  Bilderflut  gut überstanden und wenn  ihr wissen wollt, wie  ich  nach Southampton gekommen bin, schaut einfach  wieder  vorbei!
 
 
Bis bald,
Ingrid
 

Kommentare:

  1. Liebe Ingrid,
    eine schöne Anlage. Ich stelle mir gerade vor, wie das wohl aussieht wenn die Sonne scheint und alles blüht.
    Noch mehr South Hampton - oh ja.....gerne! Ich ahne schon, wie du da hin gekommen bist - grins

    dicken Drücker und dir einen schönen Tag.
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Bezaubernd, schade, dass das Haus nicht zugänglich ist. Beide Örtlichkeiten kenne ich noch nicht, ich merk sie mir.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein toller, gewaltiger Garten! Bei Deinen Bildern bekomme ich auch wieder ganz große Sehnsucht, endlich mal wieder nach England zu reisen.
    Mal sehen, wann das mal wieder klappt - leider liegt das grad in der entgegengesetzten Richtung zur Provence ...
    Vielen Dank für den schönen Ausflug, liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Ingrid
    Mit deinen Bildern erinnerst du mich gleich an meine Gartenreise durch Südengland vom letzten Mai. Sind das nicht Wahnsinnsgärten und die Schlösser und die Dörfer und ....
    Herzliche Grüsse
    Bernadette

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ingrid,

    dein Post kommt mir ja wie gerufen. Nächste Woche gehen wir ja auch wieder auf große Fahrt. Den Garten im Winter zu besuchen lohnt wahrscheinlich nicht - oder? Hast du vielleicht einen anderen Tipp für South Hampton für mich? Tolle Bilder. Ich seh dich bildlich vor mir wie du mit Peter durch die Anlage lustwandelst!

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ingrid,
    schön, dass du uns an diesem Ausflug in den wunderschönen Park teilhaben lässt. Bin gespannt,was dunoch zuerzählen hast.
    Liebe Grüße
    Vera

    AntwortenLöschen

Es freut mich sehr, dass Du Dir Zeit genommen hast
hier einen Kommentar zu hinterlassen!

Danke
Ingrid