Montag, 30. Januar 2017

12 tel Blick - Jänner 2017

Der 12 tel Blick im Jänner 2017  steht  unter dem  Motto:

Neues Jahr  -   neues Glück  neuer Blick!
 
 
Die letzten 3  Jahre  habe  ich euch  verschiedene (Ein) Blicke in meinen Garten  gezeigt.  Den  Gedanken einen Baum  über 12 Monate  mit  dem Fotoapparat zu  verfolgen hatte  ich  schon  länger,
heuer ist  es  soweit.
 
 
Dafür  gehen wir in den  ersten Stock  und  schauen aus dem Fenster über den Zaun,  in  Garten  des Nachbarn.





12 tel Blick Jänner 2017









Meinen ersten 12 tel Blick  in diesem Jahr  verlinke ich wieder  bei Tabea, die unsere Blicke  sammelt.



Bis bald,
Ingrid



Samstag, 28. Januar 2017

Mein Jännerrückblick 2017


Der  erste Monat im  Jahr  2017  ist  schon  fast  vorbei  und  auch heuer  führt  die liebe Birgitt,  vom Blog Erfreulichkeiten   ihre  monatliche Collagensammlung   weiter.
Da  bin  ich  doch  gerne wieder dabei.



Mein Jänner 2017
 
 

 
 
 
1. Reihe: Freitagstulpen, Puck's Winter, Kreuzfahrt IV
 
2. Reihe: Winterzauber, Freitagslilien
 
3. Reihe: Exbury Gardens, erste Tulpen, 5 Minuten Collage
 
 
 
Verlinkt bei  Birgitt's Monatscollagen.
 
 
Bis bald,
Ingrid 
 
 
 

 
 

Freitag, 27. Januar 2017

Friday Flowerday 4/2017

Meinen  heutigen Freitags - Blumenstrauß  nenne ich   einen  " Rettungsstrauß " !
Gerettet  habe  ich bereits  letzten Samstag beim Diskonter, eine Packung  reduzierter Lilien - drei Stiele  zum Preis von € 1, 80.  Dazu  kam ein Blatt  meiner Strelitzie. Das  musste   vom Stock  entfernt  werden, weil  es nach unten hing. Ebenso kippten von der  großen, alten Phönixpalme  plötzlich  3  frische  Blätter Richtung  Boden -  also  wieder  eine Rettung!

Abgeschnitten und  in der  Vase  sind  sie  richtig  schön  und  werden  wohl  noch  für  einige  weitere Blumen  den Hintergrund  bilden.


 
 
Nach 5 Tagen in der Vase  sind   fast  alle  Lilienblüten aufgeblüht.
 





 
 
Meinen sogenannten " Rettungsstrauß " verlinke  ich  wie  immer  freitags  bei
 Helgas Friday Flowerday  und  bei Nicks Floral Friday Fotos.
 
 
Ich  wünsche euch  einen  guten Start  ins  wohlverdiente Wochenende!
 
Bis bald,
Ingrid
 
 
 
 
 

Mittwoch, 25. Januar 2017

5 Minuten Collage #schwarz/weiss Jänner

Auch in diesem Jahr gibt  es  wieder  die  beliebte
5 Minuten Collage  bei Simone vom Blog Rösi .

Heuer  sind  es gleich zwei Farben -  SCHWARZ / WEISS -  die wir zu  einer Collage  legen dürfen  und da  können 5 Minuten  schon   recht  knapp  werden, wenn  man  nicht  vorher schon  ein  wenig  gedanklich  um  die  Auswahl  herum schleicht.

Ab  dem  zweiten Monat  geht  es  vielleicht  schon ein wenig  leichter, weil  " eine Farbe  geht  mit ", in  die  nächste Collage.





 DekoTraum Schild, Schmuckkoffer, Bücher S/W, Sonnenbrille
Kalender, Kopfhörer, Espressotasse mit   schwarzem Löffel, Stempelkissen S/W, Armbänder,
Ohrringe, Ring, Uhren





 
                                      Meine Collage verlinke ich  bei Rösi's Collagensammlung!
 
 
 
        Bis bald,
       Ingrid

Montag, 23. Januar 2017

Von Hamburg nach Southampton GB

Die Metropolentour - 1 Schiff - 7 Tage - 5 Länder!

Heute nehme ich euch auf  die Reise mit  dem Schiff  von Hamburg nach Southampton mit.
Es ist ein Rückblick auf den vergangen Sommer, und die Route ging  in Hamburg Steinwerder los  und  dauerte 2 Nächte  und einen Tag bis zur Ankunft  im Süden Großbritanniens.




Vom Balkon unserer Kabine konnten wir  noch  einige Stunden den Blick auf Hamburg genießen, bevor  es  am Abend  auf  große  Fahrt ging.



In der Mitte das Bildes,   das  Hotel Hafen Hamburg ( oberhalb der Landungsbrücken)  für  unseren Anschlussaufenthalt am Ende der Kreuzfahrt und unten das neue Wahrzeichen Hamburgs, die
Elbphilharmonie.




Noch bevor das Schiff  den Hafen  verlassen hat, haben  wir  den Wellnessbereich erkundet,
vom Kabinenbalkon ging der Blick hinunter  auf  ein Restaurant und auf die Whirlpools und Strandkörbe im Außenbereich. Die Aida Prima, war  letzten Sommer  erst  wenige Wochen im Einsatz und  wurde  von den Ausflugsbooten bei  den Hafenrundfahrten besucht, (rechts unten).




Abends laufen die Kreuzfahrtschiffe  der  Reihe nach aus, wie  hier  ein  Schwesterschiff der Prima.


 
 
 Es war  nicht  unsere erste    Hafenausfahrt  aus  Hamburg, aber  sie  ist  immer  wieder ein  Erlebnis  und  gehört  zu  den schönsten in Europa.
 
 


Der Blick vom Riesenschiff  an das Ufer der Elbe  ist  atemberaubend schön.
 




Die Fahrt  hinaus, bis  zur Nordsee dauert  ca. 6 Stunden.



 
Der erste Tag  der Kreuzfahrt  war  ein Seetag, also viel Zeit das Schiff ausgiebig  zu  erkunden, wie hier  an  die  vorderste Spitze  des Schiffes.



 
 
Nach der 2. Nacht erreicht  das Schiff  Southampton und legt am Queen Elizabeth II Pier an.
 
 
 
 
 



 
 


Von Southampton aus hat  man verschiedene Ausflugsmöglichkeiten, wie z.B. London, Bath, Winchester, Salisbury, Stonehenge, Exbury Gardens, New Forest Nationalpark  usw.

Das wir uns für Exbury Gardens und den New Forest Nationalpark entschieden  haben, habt  ihr  vielleicht  schon  hier *klick* gesehen.
 
Demnächst  nehme  ich  euch  wieder mit und  wir  schippern  weiter - nach Le Havre in Frankreich.
 
Vielleicht   habt  ihr Lust und seid wieder dabei!
 
 
Bis bald,
Ingrid 

Donnerstag, 19. Januar 2017

Friday Flowerday 3/2017

Schnee und  Kälte draußen - Frühlingsblumen im Haus, das sind  die  Gegensätze  des Winters.


 
 
Die ersten Tulpen,  die  jetzt  in  den  kalten Jännertagen  angeboten  werden,  bringen  einen Hauch Frühling ins  Haus!
 
 


Jede Woche  eine andere Farbe, die Farbauswahl   ist groß und die  Entscheidung  nicht leicht!
 


 
Die Tulpen dieser Woche  verlinke  ich  wieder  bei  Helgas Friday Flowerday und bei Nicks Floral Friday Fotos.
 
 
 Ich wünsche euch ein schönes Wochenende, vielleicht   auch  mit  ein  paar  frühlingshaften  Blumen.


Bis bald,
Ingrid




 
 


Montag, 16. Januar 2017

Exbury Gardens - GB

Mitten im Winter  ist meine  Sehnsucht nach Frühling und Sommer  schon  relativ  hoch.
Die  Urlaubsplanung für 2017 ist  ebenfalls  angelaufen und  da  möchte  ich  doch vorher noch  ein 
paar  Erinnerungen  an 2016 aufleben lassen.

Heute nehme ich  euch mit  in den Süden von  Großbritannien, in die  Nähe  von Southampton,  nach

Exbury Gardens  und in den  Forrest National Park


Exbury Gardens  wurde  im Jahre 1919 vom Bankier Lionel de Rothschild gekauft  und  über  20 Jahre lang  von ca. 250 Arbeitern in eine etwa 80 Hektar große Parklandschaft, mit einem speziellen Bewässerungssystem verwandelt.


 

Heute findet man in Exbury Gardens eine große Vielfalt an Rhododendren, Kamelien, Azaleen und Hortensien.


 


 
 

 
 
Besucht haben wir Exbury Gardens  Anfang August - also  außerhalb der Hauptblütezeit.
Die Anlage liegt  an  einem Fluss und  hat einige  große Teiche.
 
 

 
 
 
 
 
 
 
Exbury House ist nicht zu besichtigen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 



 
 
Wunderschön anzusehen  sind  die  vielen unterschiedlichen  Bäume, die  unheimlich groß und  wohl auch alt  sind.
 
 
 
 
Ein Sohn vom "Gärtner" Rothschild war ein Eisenbahnfreund und hat eine  kleine Dampf - Eisenbahn  in den Park gebaut  - mit der man  einen Teil des Parks  ganz gemütlich erkunden kann.
 
 
 
 


 
 
In der Nähe von Exbury Gardens  befindet sich der New Forest National Park, dessen  Hauptattraktion die New Forest Ponys sind.
Es leben hier mehrere tausend Ponys in halbwilden Herden und  sie 
sehen eher  nach Pferd aus,  als nach Pony.
 
 
 
 
 
 

Ein paar Esel sind  auch unter den Ponys in den Herden.  
 
Ich hoffe, ihr habt  die  Bilderflut  gut überstanden und wenn  ihr wissen wollt, wie  ich  nach Southampton gekommen bin, schaut einfach  wieder  vorbei!
 
 
Bis bald,
Ingrid
 

Sonntag, 8. Januar 2017

Winterzauber


Grüße vom Väterchen Frost!
Klirrende Kälte, knirschender Schnee, - 17 Grad und Sonnenschein!
Diese Momente wollen  draußen genossen werden!




Achtung Bilderflut - weil es  so  schön war!





Durch den Windchill ist  es  gefühlt  gleich  noch einmal um 10 Grad  kälter und dadurch  wird  ein  längerer Spaziergang eher unangenehm, trotz  warmer Kleidung.




Einer, der  den  Schnee bis  zum Bauch ( das sind  aber  nur  ein paar  Zentimeter Schneehöhe ) gar nicht  mag,  ist PUCK.








Nach zwei Jahren mit wenig Schnee und Frost,  ist  es   schon  wieder  sehr  reizvoll  durch  den tief winterlichen Wald und die glitzernde Schneelandschaft  zu spazieren.














 
 
 



 
 
Bevor die Sonne am Horizont  verschwindet, wird es Zeit  den  winterlichen Spaziergang durch Schnee und Kälte zu beenden. Ich kann  euch sagen, selten schmeckt  ein heißer Tee so gut, wie nach  dem Winterzauber!
 
 
Bis bald,
Ingrid