Dienstag, 15. Dezember 2015

Schwedischer Herbst

Vor kurzem  habe  ich Euch  mit nach Schweden  genommen und wir haben Stockholm besucht.

Heute, im zweiten Teil geht  es eine halbe Stunde Autofahrt  hinaus aus  der Stadt, in  den Osten, in die Schären. Dorthin wo  meine Tochter wohnt.





Blicken  wir  zuerst  einmal  in  ihren   Garten - es  ist  kein  klassischer Garten, weil  das  Haus  steht  mitten im Wald und  der  Boden  ist  sehr  felsig  und   mit  Moos  und  Flechten  bewachsen.








der Weg zur Wäschespinne geht  mitten  durch  die  Heidelbeeren


Das Haus hat  3 Terrassen  und für den Garten davor braucht man  keinen Rasenmäher.








Zwischen den Felsen wachsen die Heidelbeeren - doch  die sind  mit  Vorsicht zu  genießen.  Weil außer den Elchen, sagen sich Fuchs und Henne  hier  nicht  nur  gute Nacht, sondern kommen  bis  zum  Haus. Fuchsbandwurm!








  Bellino in seinem Paradies



Nach ein paar Gehminuten ist  man   am Wasser.










Weil beinahe  jedes Haus ein Boot am Steg liegen hat,  gibt   es  zahlreiche schwimmende Tankstellen.











Nicht alle  Häuser sind im für Schweden typischen ROT,  aber viele!














So  einen Garten mit  einem  Riesenstein   hätte  ich auch  gerne.




 
ein  schwedisches Saunahäuschen




die meisten Boote  sind schon im Winterquartier - das heißt in Schweden, sie  werden mit  zum Haus  genommen, oder  sie stehen im Hafen  an Land.







Gustavsberg im Sonnenschein

Derzeit sind  die  Sonnenstunden in Schweden rar und  es  gibt  nur etwas mehr als
 6 Stunden  Tageslicht. Am 24. Dezember ist mit 6 Stunden 5 Minuten  der  kürzeste Tag, aber  dann  geht  es  wieder  aufwärts - im Minutentakt!


Ich hoffe, Euch  haben  meine  herbstlichen Schwedenbilder  gefallen.


Bis bald,
Ingrid


Kommentare:

  1. Liebe Ingrid,
    wunderschön, Deine Tochter wohnt an einem traumhaften Ort! Mich würde man dort wohl nur mit Gewalt wieder wegbringen... :-)
    Herzliche Grüsse,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ingrid,
    die Gegend ist traumhaft schön. Dort würde ich gerne mal Urlaub machen.
    Viele liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
  3. Schwedens Schärengärten sind wirklich wunderschön! Wir sind diesen Sommer mit der AIDA ja nach Stockholm gefahren und da konnte man die Landschaft wunderbar von ziemlich weit oben sehen. Auch die Häuser sind teilweise ganz zauberhaft, nur leben würde ich da nicht wollen. Es wäre mir dann doch ein wenig zu einsam, da kann man nicht schnell mal in den nächsten Supermarkt laufen wenn man was vergessen hat.....

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ingrid,
    deine Tochter wohnt wie im Märchen und sogar das tolle Moos kann ich sehen, mit dem du auch schon gebastelt hast!
    Danke für die schönen Einblicke in die Schärengärten!
    GGLG Kristin

    AntwortenLöschen
  5. Was es da für wunderschöne Häuser gibt. Die Sauna ist ja der Oberhammer.
    Echt toll
    Glg Kuni

    AntwortenLöschen
  6. Deine Tochter wohnt ja idyllisch. Als Jugendliche war ich auch mal in einer ähnlichen Gegend. Schööööööööön.
    Der Fuchsbandwurm ist nicht zu unterschätzen.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ingrid,
    wird deine tochter in Schweden bleiben? Es ist traumhaft und ich hab den Ausflug sehr genossen
    Alles Liebe
    Barbara

    AntwortenLöschen

Es freut mich sehr, dass Du Dir Zeit genommen hast
hier einen Kommentar zu hinterlassen!

Danke
Ingrid