Montag, 19. Oktober 2015

Wolle

Wolle vom Strang  zum Knäuel  - das ist  oftmals gar  nicht  so  einfach!




Dann, wenn  der  Strang verdreht  ist,  der  Faden  plötzlich von innen kommt
und  wenn  vielleicht  auch  noch  ein  Knoten dazwischen  kommt.




Herr  Dekotraum  hat  aber das  nötige  Feingefühl  und  wickelt die  Stränge   zu Knäueln, die  dann  zum Stricken  schön   auf  den Wollabwickler gegeben  werden  können.  





Geschafft -  sechs Wollstränge,  sieben Knäuel!  Im dünnen Lacegarn  war  ein Knoten und  darum  sind  aus einem Strang  zwei  kleine Knäuel entstanden.




Jetzt  steht  der Kreativität  nichts  mehr  im  Wege, vielleicht entsteht  ein  Tuch,  eine  Weste,  oder ????

Ich  weiß  es  nicht! Die  Wolle  fliegt  demnächst ( mit uns)  nach Schweden  zur Tochter, sie  ist  die Designerin und hat  bestimmt die Entwicklung der nächsten Strick - Anleitung  im  Kopf.

Ich  wünsche  Euch  einen  schönen Start in  die  neue  Woche!

Bis bald,
Ingrid


Kommentare:

  1. Liebe Ingrid,
    das scheint ganz schön kompliziert zu sein...so eine Abwickel- bzw. Knäuelmaschine sehe ich zum ersten mal. Auf jeden Fall sind die Wollfarben wunderschön!

    Wünsche dir einen guten Wochenstart
    liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Liebste Ingrid, was für eine Wolle...aber was für eine Arbeit. Ich stell mir gerade deinen lieben Mann vor, wie er da sitzt und wolle aufdröselt. Und dann stell ich mir meinen dabei vor, und da muss ich gleich mal lachen. Du glaubst ja nicht wie mein supergeduldiger Mann bei so einer tätigkeit ausflippen kann.
    Aber das Ergebnis sieht perfekt aus und ich freu mich jetzt schon auf das was da nicht kommt.
    Bitte sei nciht böse weil ich dir so lange nicht geschrieben habe. wir haben eine Chaoswoche hinter uns. Mila war verschwunden und ich in Panik, und mein Flyer musste fertig werden.....ziemlich chaotisch aber jetzt ist Mila wieder da und ich wieder im Gleichgewicht.
    Also, alles wieder gut :) ich wünsch dir eine wundervolle Zeit in Schweden. Fliegt ihr ?
    alles Liebe
    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Ingrid,
    die Wollmaschine sieht ja interessant aus, aber du hast recht, man kann
    die Wolle anschließend besser verarbeiten.
    Ich wünsche euch eine schöne Zeit in Schweden bei deiner
    Tochter, dann siehst du sie bestimmt genauso selten wie ich meine Jungs :-(
    Wünsche dir einen schönen Wochenstart,
    liebe Grüße von,
    Petra

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ingrid,
    da ich nie was groß mit Wolle zu tun habe, bin ich ganz begeistert über Herrn Dekotraum und sein Können.
    Und nun geht Ihr alle auf große Fahrt....habt viel Spaß in Schweden und bringe viele schöne Bilder mit.
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ingrid,
    wow! Du bist ja turbo-equipped in Sachen Wolle aufwickeln - und das inklusive geduldiger Hilfskraft, hihi!
    Die Farben deiner Wolle sind traumhaft schön. Da bin ich sehr gespannt, was du daraus werkelst.
    Es geht also schon wieder auf die nächste Reise, ihr Glücklichen!
    Ich wünsche euch eine wunderschöne Zeit in Schweden und bringt (wie immer) tolle Bilder mit!

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Ingrid
    Du Glückliche darfst nach Schweden. Die Farben der Wolle sind traumhaft, das gibt bestimmt etwas Schönes. Ich wünsche dir und deinem Mann ein gute Reise und eine schöne Zeit bei eurer Tochter.
    Liebe Grüsse
    Bernadette

    AntwortenLöschen
  7. Wenn ich hier Wollsalat habe, ist auch mein Mann derjenige, der geduldig alles auseinanderzupft. :)
    Tolle Farben hast du da. Daraus wird bestimmt ein tolles Teil.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Ingrid,
    So einen geduldig wollabwickelnden Mann könnte ich hier auch brauchen... Ich bin gerade dabei, aus vielen kleineren und grösseren Resten eine Decke zu häkeln, und teilweise sind die "Knäuel" eher ein grosser Knoten als sonstwas... ;-)
    Die Farben Deiner Wolle sind so schön und ich bin gespannt, was Du daraus stricken wirst.
    Liebe Grüsse,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Ingrid,
    die Probleme hab ich auch immer, aber du hast ja zum Glück kein Problem, wenn das dein Mann übernimmt toll, meiner würde das nicht machen, die Katzen sind mir dabei auch keine große Hilfe.
    Das Garn schaut toll aus, ich bin gespannt was du daraus machen wirst.
    Gruß Tatjana

    AntwortenLöschen
  10. Ingrid, früher hatte man für sowas alte Omas und Tanten. Sie saßen auf einem Stuhl, hielten den Strang und ich habe meine Wolle gewickelt!;)

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja so ändern sich die Zeiten! Unsere Tochter hat dafür uns und modernes Gerät. ☺
      Ingrid

      Löschen
  11. Ach Du meine Güte, was für eine Arbeit!!! Aber dann kannst Du ja bald loslegen... bin gespannt, was daraus wird. Hab eine gute Zeit in Schweden und ganz lieben Gruß ~ Jutta

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Ingrid,
    das schaut nach ganz schön viel Arbeit aus! Toll, dass dein Männe mithilft - das ist Arbeitsteilung :)
    Dann viel Spaß beim Stricken in Schweden!
    Deine Blätter-Collagen vom letzten Post sind übrigens wunderschön!
    Lieben Gruß und einen gemütlichen Abend,
    Trixi

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Ingrid,
    das ist ja einiges an Arbeit, bevor man überhaupt mit dem Stricken anfangen kann! Ich glaube, dazu hätte ich nicht die Geduld. Aber ich beneide dich darum, dass du nach Schweden reisen kannst. Das ist ein langersehnter Traum von mir!
    Ich wünsche dir eine wundrschöne Zeit bei deiner Tochte!
    Liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Ingrid,

    dein Mann ist ja so ein Lieber!!! Meiner würde das nicht machen, das ist ja schon mal klar.
    Aber so wie ich ihn kennengelernt habe passt das! Was ich dir übrigens noch unbedingt schreiben muss: Deine Marmelde... ein Hammer! Die ist ja sooooooo lecker. Beide Sorten. Danke nochmal. Ich erfreue mich bei jedem Wochenendfrühstück daran.
    Viel Spaß in Schweden!

    Liebe Grüße (auch an deinen Mann) aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen

Es freut mich sehr, dass Du Dir Zeit genommen hast
hier einen Kommentar zu hinterlassen!

Danke
Ingrid