Mittwoch, 21. Oktober 2015

Topflappen

Weil es im letzten Post um Wolle ging,  möchte ich gleich  mit einem Handarbeitspost weitermachen.



 
Im vergangenen Frühjahr und  Sommer  habe  ich  viele Topflappen  gehäkelt und gestrickt und sie  bei  den  unterschiedlichsten Anlässen  als  Mitbringsel  verschenkt.




Alle  Bloggerinnen mit  denen  ich  mich  heuer  getroffen  habe,  wurden  
zwangsbeglückt.



 
Auch ich habe  einige Topflappen geschenkt bekommen  und  besitze mittlerweile eine kleine,  feine Sammlung verschiedener  Hot Pot Holder!




 
Nie  würde ich die geschenkten  Hot Pot Holder dazu  verwenden, "  heiße  Pötte " vom Herd  zu  nehmen.
Viel  lieber  verwende  ich  sie  zur Dekoration   -   nicht  nur  in  der  Küche  sondern auch  als Deckchen und Untersetzer.



Nachdem  es  so  entspannend  ist und  mir  das  Rippenmuster  besonders  gut  gefällt, ruht  die Häkelnadel  nicht  und mit  anderen  Farben  geht es auch im  Winter  wieder  weiter, mit neuen Topflappen!

Weil  ich  gerade  beim "Handarbeitsrückblick" bin,  zeige  ich  Euch  demnächst, was  mir  noch  von  der Stricknadel  gehüpft ist.


Bis bald,
Ingrid

 

Kommentare:

  1. Liebe Ingrid,
    sehr schön deine Topflappen.
    Ich mache ja auch oft so Häkeleien für die Küche aber ich verwende auch alles Topflappen, Spülis, sind fast alle in Gebrauch.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ingrid !
    Sehr hübsch sind die Topflappen, aber wirklich fast zu schade, um sie zu verwenden. Praktisch, wenn man immer ein passendes Mitbringsel zur Hand hat.
    Alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ingrid,
    da hast du ja schon eine hübsche Sammlung und viele Farben!
    Da freut sich bestimmt jede Beschenkte drüber :)
    Einen schönen Tag wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Du Liebe,
    über diese "Zwangsbeglückung hatte ich mich sehr gefreut! Er ist in reger Benutzung und ich denke, wenn ich ihn sehe immer an unser schönes Treffen.
    Liebe Grüße
    Grit
    PS: Hab dein Korkenbeet bewundert, der Wahnsinn!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ingrid,
    das Rippenmuster gefällt mir auch total gut - und ich bin glücklich, dass ich eine der Beschenkten bin.
    Ich verwende die Topflappen (die ich alle von euch geschenkt bekommen habe) auch nur zur Deko. Mittlerweile sind es schon vier Stück und ich bin grad dabei mir zu überlegen, wie ich alle vier hübsch in meiner Küche "ausstellen" kann - ein paar Ideen hab ich schon, fehlt nur noch die Umsetzung. Farblich passen alle vier nämlich perfekt zusammen ...

    Danke nochmals!

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  6. Diese Rippentopflappen häkle und verschenke ich auch immer wieder gerne. Aber so schön verpackt wie du, habe ich sie noch nie........................... Darf ich mir die Idee klauen?

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sylvia,
      ja, "klau" nur, ich habe es auch so gemacht!

      Schön,dass Du zu mir gefunden hast!

      Liebe Grüsse
      IngridHa

      Löschen
  7. Liebe Ingrid,
    ich bin begeistert von deinen tollen Topflappen.
    Und du hast sie wunderschön zum verschenken eingepackt....
    Darüber freuen sich die Beschenkten total...
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  8. Zwangsbeglückt - wie genial! Ich hab auch so ein Paar von Margrit, in lila und rosa.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Ingrid,
    ich bin auch gerade wieder mal im Häkelfieber...deine Topflappen sind wunderschön - vielen Dank für die Anregung...besonders die dezenten Farben gefallen mir sehr gut. Bin gespannt was dir noch so alles von der Nadel gehüpft ist...

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Ingrid,
    da warst du aber wirklich sehr, sehr fleißig!
    Ich bin gespannt, was dir noch so von der Nadel gesprungen ist.
    Ganz liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Ingrid!!!!
    :-)))))) ich bin eine der glücklichen....gell! Bei mir hängt dein schöner Topflappen zur Deko in meiner Küche und ich denke somit beim Kochen immer mal wieder an dich und unser Treffen in Berlin!
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Ingrid,
    sehr schön sind deine Topflappen und tolle Farben hast du ausgesucht.
    Oh... und so wunderschön zum verschenken eingepackt, eine tolle Idee!!!!
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Ingrid,
    da hast du ja so recht. Diese kleinen Dinger sind ja immer wieder ein gern geschenktes Mitbringsel. Ich hab auch schon eine ganz tolle Sammlung und ich freue mich über jeden Neuzugang.
    Deiner hat schon einen Ehrenplatz in meiner Küche.
    Alles Liebe
    Barbara

    AntwortenLöschen
  14. Wunderschön!
    Eine Freundin hat mir je einen weißen und einen schwarzen gehäkelten Topflappen geschenkt. Ich gesteht, ich benutze sie, mit viel Freude.

    AntwortenLöschen
  15. Ich habe diese Rippentopflappen vor ein paar Jahren auch in Massen gehäkelt und viele verschenkt. In meiner Küche werden sie natürlich auch benutzt. Ich finde sie einfach schön und man kann viele verschiedene Farben zusammenstellen.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  16. MAHHH SCHNAACKI
    sooo an HAUFA, mei fleißig,,,,
    i hob nit mol oan gschafft in letzter ZEIT,,,gggg

    hob no an feinen ABEND
    BUSSALE bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Ingrid, klasse, dass Du Topflappen selber haekelst und strickst! Sie sind ein toller Geschenk, besonders wenn sie so liebevoll verpackt sind wie Deine.
    Ich habe zwei Paar gehaekelte Topflappen von meiner Mutter. Sie sind weiss und aus reiner Baumwolle und ich benutze sie dauernd in der Kueche. Sie sind sehr haltbar und weil ich sie heiss waschen kann, kommen sie immer wie neu aus der Waesche.
    Liebe Gruesse,
    Christina

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Ingrid,
    solche schönen Topflappen würde ich auch nicht für die Töpfe sondern nur für Dekozwecke verwenden! Die Farben sind toll!

    Ganz liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen

Es freut mich sehr, dass Du Dir Zeit genommen hast
hier einen Kommentar zu hinterlassen!

Danke
Ingrid