Mittwoch, 18. Februar 2015

Palermo

Der heutige  Landgang  führt  uns  nach Palermo  auf  der  Insel Sizilien,  im  Süden  Italiens.
Palermo  liegt  auf der Nordseite   der  Insel  und hat   ca. 700 000 Einwohner und  ist die  fünftgrößte Stadt  Italiens.

Leider  hatten  wir  an  diesem  Tag  auf dieser Kreuzfahrt Pech mit  dem Wetter  und es  regnete bei der Stadtbesichtigung fast ständig.  Ich  habe  daher  nur ganz  wenige  Bilder, die  trotz  des Regens halbwegs  scharf  sind.


                                                       eine Einkaufsstraße




                                                Teatro Massimo die  größte Oper Italiens










                                     ein wenig einladender Markt nahe  des  Hafens




                      wartende  Schiffe  im  Hafen von Palermo


Während  die  letzten  Passagiere  auf  das  Schiff  zurückkamen,  verzogen  sich
die  Wolken und  beim  Auslaufen gab  es  noch  ein wenig  Sonnenschein.
Für  uns  kam die Sonne   zu  spät,  das  Schiff  hat  die  Insel  verlassen  und  das  nächste  Ziel  war  Tunesien.






So ruhiges Wasser  hat  es  in dieser  Nacht  aber nur  im  Hafen  von  Palermo  gegeben. Wir  hatten  eine  Schlechtwetterfront  zu  durchqueren und  das bedeutete
starken  Wind  und 8 Meter  hohe  Wellen.


                                                           Bis bald,

                                                             Ingrid


Kommentare:

  1. Liebe Ingrid,
    schade das Ihr gerade in dieser Stadt so schlechtes Wetter hattet. Palermo ist grandios. Ich finde generell das Sizilien für Italienfreunde unbedingt ein MUSS ist.
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ingrid,
    totz des schlechten Wetters sind die Bilder toll. Bei Sonnenschein
    ist diese Stadt sicherlich noch herrlicher. Und Seegang bei Windstärke
    8 ist nicht ohne, das hatte ich auch schon mal und mir gings da richtig
    schlecht... Bin schon auf Tunesien gespannt!
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ingrid
    bei Sonnenschein wäre die Stadtbesichtigung bestimmt noch ein bisschen schöner gewesen, aber ich denke, auch so habt ihr den Aufenthalt eniessen können.
    Die Grösse der Schiffe ist wirklich beeindruckend...
    Einen schönen Tag und liebe Grüsse,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  4. Süditalien finde ich schon immer sehr spannend, hab es leider bis da unten noch nie geschafft, die Fahrt ist sooo lang! Aus deiner Persepektive verstehe ich nun den Begriff des *schwimmenden Hotels* - grandios!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  5. Beeindruckend so ein Kreuzfahrtschiff!
    Ist schade wenn die Sonne nicht scheint, aber wir haben es nicht in der Hand.
    Das italienische Flair liebe ich, doch auch lieber wenn es sauber und ordentlich ist. ;-)

    Liebe Grüessli
    Julia

    AntwortenLöschen
  6. Da denkt man immer dass in Italien ständig die Sonne scheint, Pustekuchen! Wir hatten bei unserm Rombesuch auch mit Dauerregen zu kämpfen und das im Juli!

    Der Markt sieht wirklich nicht sehr einladend aus, da hätte ich keinen Fisch kaufen wollen......

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  7. Ich glaube, Palermo könnte mir auch gefallen. Schöne Fotos. Eigentlich wollten wir dort mal hinfahren bzw -fliegen, haben es aber bisher noch nicht geschafft. Südlicher als Rom war ich noch nie.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  8. Da fällt mir sofort das Lied ein. Engel in Palermo von Henry Valentino aus 2008. Es ist toll, wenn du es noch nicht kennst musst du es dir unbedingt mal anhören ;)
    Trotz des schlechten Wetters sieht es dort wirklich zauberhaft aus. Ich wusste gar nicht, dass Palermo so viele Einwohner hat.
    Bin schon gespannt auf Tunesien, dort war ich auch schon ;)
    LG, Martina

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Ingrid,
    danke fürs Mitnehmen und ich hab wieder dazugelernt :)
    Trotz Regen hast du schöne Fotos gemacht!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Ingrid,
    das sind ja riesige Schiffe ich bin beeindruckt, da kann man doch nicht seekrank werden? Oder
    auf den großen Schiffen. Merkt man die Wellen da noch?
    Schöne Bilder Danke.
    Gruß Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ursula,
      ja leider merkt man hohe Wellen auch auf einem so großen Schiff. Im Bett rollt man hin und her bevor man einschläft, in der Kabine knackt es bedrohlich und bei den
      langen Gängen die das Schiff hat, taumelt man auch schon mal von einer Seitenwand zur nächsten. Aber es gibt Handläufe, und wenn es so weit ist, hängen dann die
      Papiertüten aus - falls man seekrank ist und die nächste Toilette nicht erreicht.
      Ich war noch nie richtig seekrank, nur wenn es sehr schlimm ist mit dem Seegang, richtig schlecht - und nach solchen Tagen brauche ich bei Landgängen oftmals ein wenig mehr Platz " Seemannsgang".

      Aber schön ist schon auf Kreuzfahrt - Suchtgefahr!

      Liebe Grüße
      Ingrid

      Löschen

Es freut mich sehr, dass Du Dir Zeit genommen hast
hier einen Kommentar zu hinterlassen!

Danke
Ingrid