Dienstag, 11. November 2014

Bauernregeln zu St. Martin und Martiniganserl

11.11.   Martini, ein  Tag  mit  viel Brauchtum.

Die  Kinder gehen  mit  ihrer Laterne, der  Fasching  beginnt, die  Martinigänse  werden verspeist, der  junge  Wein  wird  vorgestellt.
Früher  war  der 11. November  bei  den  Bauern der  Zins- und  Zahltag   und  es  gibt besonders  viele  Bauernregeln   an  diesem  Tag.

Viele  Sprüche und  es  geht   fast  bei  allen  um  das  Wetter  im kommenden  Winter.

Das  Wetter war  heute  ja  nicht  überall  gleich, darum  könnt  ihr  euch  den  passenden Spruch  aussuchen.


☼ An Martini Sonnenschein, da tritt ein kalter Winter ein. ☼
☼ Ist es um Martini hell, dann kommt oft der Winter schnell. ☼


Ist der Martinstag ein trüber Tag, folgt oft ein gelinder Winter nach.
Einem trüben Martinstag, kein strenger Winter folgen mag.
Wenn um Martini Nebel sind, dann wird der Winter meist gelind.
 
Gibt’s an Martini noch Laub an den Reben, kann’s einen strengen Winter geben.
Ist bis Martini jeder Baum schon kahl, dann macht uns der Winter keine Qual.



Mein Martinitag  hat  mit  dickem  Nebel begonnen, später war es   stark  bewölkt,
am  Abend  wurde  es  heller und  wie  man  bei einem  Blick  aus  dem  Fenster  sieht,
die  Bäume  tragen  auch  heute  noch viel  Laub.



 Also nach  den   Bauernregeln  ist   beim Winterwetter  alles möglich !

Passend  zum Tag,  gab es  bei  uns  heute  nur  ein " kleines Martiniessen"
für 2 Personen,  also  keine  ganze  Gans  sondern  nur  Gänsekeulen mit Serviettenknödelscheiben  und  Rotkraut







                 Bei fetter Gans und Saft der Reben, da laßt den heil’gen Martin leben.


                                                                Ingrid

Kommentare:

  1. Sieht sehr lecker aus...

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ingrid, auch hier scheint wettermäßig alles möglich zu sein nach den Bauernregeln. Es war recht trüb gestern, aber viele Bäume tragen noch Laub... - also müssen wir uns überraschen lassen, was der Winter so mit sich bringt.
    Hier gehen zwar auch die Kindergärten zum Martinsumzug, aber ansonsten sind Martinsbräuche hier nicht so üblich. Aber ich könnte mir vorstellen, wenn ich meinem Mann von Eurem leckeren Essen erzähle, dann will er diesen Brauch hier auch einführen! :)
    Liebe Grüße und einen schönen Tag, Monika

    AntwortenLöschen
  3. Wow, was für ein Festessen! Und die klare Feststellung: Es gibt für jeden Anlass eine Bauernregel, manchmal auch mehrere, die man drehen und wenden kann, wie man es braucht.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ingrid,
    na dann warten wir es mal ab, wie der Winter so wird. Ich hoffe auf Schnee! Ich liebe den Winter und ich wünsche mir immer zu meinem Geburtstag Schnee. Manchmal klappt es, manchmal nicht. Ich finde es so schön, wenn die Flocken tanzen und der Schnee unter den Schuhen knirscht.
    Dein Martinsessen sieht lecker aus. Nun gut, jetzt um diese Uhrzeit würde ich es auch nicht essen, aber heute Mittag bestimmt gerne.
    Ich wünsche dir einen schönen Tag.
    Ganz liebe Grüße Annisa

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ingrid,
    wie schön, dass du auch Brauchtum und Tradition in deinen Blog einfließen lässt (das hab ich in den letzten Jahren komplett vernachlässigt).
    Ich mag den Martinstag ganz besonders gerne. Nicht nur wegen der leckeren Martinigansln - auch sonst.
    Dein Ganslgericht schaut aber wirklich extrem lecker aus - da wäre ich gerne bei euch am toll gedeckten Tisch gesessen!

    Bei uns war das Wetter gestern eigentlich schon ab Mittag sonnig und schön - also warten wir ab, wie der Winter wirklich wird!

    Ich wünsche dir einen schönen Nach-Martins-Tag!

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Ingrid..ich mag Brauchtum und Tradition sehr und erinnere mich nur zu gerne an die Umzüge mit den Kindern zu St.Martin..ein so leckeres Essen gab es gestern allerdings nicht,mein Mann hätte sich wahrscheinlich arg über dieses Menue gefreut..tja, dafür gibt es hier heute frischgebackene Weckmänner...sie sind noch warm.denn ich bin eben erst fertig geworden :-)) es grüßt dich herzlich Irene

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ingrid,
    gut dass die Bauernregeln soooo vielseitig sind *hihi*
    Nächsten Sommer kann auch ich dir sagen, wie der Winter war,
    gaaaaanz <3liche Grüeß von mir ;O)

    AntwortenLöschen

Es freut mich sehr, dass Du Dir Zeit genommen hast
hier einen Kommentar zu hinterlassen!

Danke
Ingrid