Montag, 14. Juli 2014

Schneewittchenschnitten - Variation

Die    Variation  ist  durch  mehrere Abwandlungen  des   Rezeptes  entstanden  und  schmeckt  meiner Familie so am  besten.


Die Zutaten für  den  Boden:
5 Eier, 25' Zucker,  1/8 l Öl, 1/8 l Wasser, 25' Mehl, 1/2 Pkg. Bachpulver

Eier trennen und  das  Eiweiß  zu  festem  Schnee schlagen.
Aus den  5  Dottern,  Zucker, Öl u.  Wasser eine  schaumige  Masse  rühren, das  mit  Backpulver  versiebte  Mehl  und  den  Schnee  unterheben.
Die  Masse  auf  ein  Backblech  streichen und  bei 170 Grad  goldgelb   backen.

Für  die  erste  Schicht: einen Pudding  aus  2  Pkg. Puddingpulver mit  einem knappen  Liter Milch  und  einem  1/8 l Himbeersirup kochen,  abkühlen  lassen, 600g  Himbeeren (tiefgefroren) unterrühren und  auf  den  ausgekühlten  Teigboden  streichen.

Für die zweite Schicht: 2 Becher  Magerjoghurt, 2 Becher Sauerrahm und 2 - 3  Pkg. Vanillezucker mixen, 12 Blatt (eingeweichte, verflüssigte, abgekühlte)  Blattgelantine unterrühren und  auf die  Himbeer/Puddingschicht  streichen.

Mit  Butterkeksen  belegen und am  besten über Nacht  im  Kühlschrank fest  werden lassen.

 
Viel Spaß  beim  Ausprobieren und Guten  Appetit!
 
Ingrid

Kommentare:

  1. Liebe Ingrid,
    hmmm, der Kuchen sieht super aus und
    schmeckt bestimmt total lecker!
    Vielen, vielen lieben Dank für Deine
    Nettigkeiten. Ich hab mich sooo gefreut.
    Du hast genau meinen Geschmack getroffen
    und ich hab alles schon verdekoriert!
    Glg Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Hej liebe Ingrid,
    einen wunderschönen Montag Morgen!

    Schneewittchen Schnitten....Wie leeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeecker.

    Danke für das Rezept.

    Viele, viele Liebe Grüße
    Deine Tina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ingrid,
    ihr seit ja auch so Leckermäulchen ;0).
    Klingt super lecker und loftig mit Joghurt und Himbeerchen.
    Liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Ingrid,
    mmmhhhh der sieht wirklich superlecker aus - nur ich trau mich irgendwie nicht mehr so an Rezepte mit Gelantine ran - beim ersten Mal hat alles super geklappt und ich dachte noch wie einfach und danach klappte nichts mehr...
    Deine Hortensien sind ein Traum. Leider ist es hier für Bauernhortensien immer zu kalt - bis auf den letzten Winter und bald werden - nach Jahren - endlich wieder die ersten Blüten zu sehen sein.
    Euer Hund sieht ja zu knuffig mit dem Nadelspiel aus!!!!!!!!
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ingrid,
    das schaut lecker aus, das würde mir Schneewitchen auch schmecken... :-).
    Hab einen schönen Abend herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Ingrid,
    hmmm der sieht ja lecker aus und Himbeer mag ich sehr. Danke für das tolle Rezept!!!!
    Deine Hortensien sind ein Traum, meine sind diesjahr auch sehr schön.
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  7. SCHNAAAAACKI:::: deine PATSCHERL san ankumma,,, mei
    soooooo liab,,,,, de passen den sicher schooo
    der hot sooo lange FIAS;;;ggggg
    volleeee nett.. DANKE::: dir gaaaaanz fest...
    und ah jaaaa der KUACHA schaut guat aus
    und DANKE für de liaben WORTE bei mir,,,
    hob mi volle gfreit...
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen

Es freut mich sehr, dass Du Dir Zeit genommen hast
hier einen Kommentar zu hinterlassen!

Danke
Ingrid