Donnerstag, 10. April 2014

DIY - Betoneier

Ostern  naht und  auf der  Suche  nach einer neuen  Dekoration  bin  ich  auf
Betoneier gestoßen und die  musste ich   ausprobieren.

Es  ist  eigentlich ganz  einfach,   aber   auch  eine  "Kleckerei".


Zuerst  die Eier  auf  der  Seite  öffnen, auslaufen  lassen (Rührei) und  auswaschen.

Für  den Teig  die Füllung:  1 Becher   Zement  und  2  Becher
Sand mit  Wasser  zu  einem  flüssigen  Brei gut   durchmischen und  in  einen
Gefrierbeutel  einfüllen. Eine Spitze abschneiden (nur  ein kleines Loch)
und  den  Beton in  die Eier  füllen.
Die  Eier  ein  paar  mal rütteln und  genügend Beton  auf  die  Einfüllstelle geben - ( zieht sich  beim  Trocknen  zusammen ).

 
 Die Eier 2 Tage  trocknen lassen, dann  die  Schale  entfernen.



 
 
Vielleicht   färbe  ich  zu  Ostern  1 Betonei  mit  den  Ostereiern mit 
- da gewinne ich  dann bestimmt  jedes "Eierpecken"!
:-)

Kommentare:

  1. Guten Morgen Ingrid,
    das musst du, hatten doch früher die "bösen" Menschen immer irgendwo ein Gipsei zu diesem Zweck versteckt!!!
    Schnell - bevor ich mich in den Süden begebe - dir eine wunderschöne Osterwochen und dank dir herzlichst für deinen lieben Besuch
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ingrid!
    Die Eier habe ich schon auf einigen Blogs gesehen und war echt begeistert! Wie toll, dass du nun ein DIY geschrieben hast, das muss ich mir unbedingt merken. Zumindest für nächstes Jahr, denn bis Ostern möchte ich auch noch einiges nähen (was ich wahrscheinlich sowieso nicht schaffe ;-)
    Deine Eier sehen wunderschön aus, mir gefällt so einfache Deko wahnsinnig gut.

    GLG Daniela

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ingrid,
    die Eier sehen ja richtig toll aus! Ich hab bisher noch nie mit Beton gearbeitet, ich kann mir schon vorstellen, dass es bestimmt viel Dreck gibt, aber es schaut ja eigentlich nicht allzu schwer aus. Das werd' ich mir mal für nächstes Jahr merken.
    Ganz lieben Dank für die Anleitung!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Monika

    AntwortenLöschen
  4. OHHHHHHH de schaun jaaaaa guat AUS,,,,,
    ja des glab i das des ah Patzerei is..
    übrigens hob i di ah auf meiner LISTE
    zum BLOGVORSTELLN wenns da recht IS::
    MEI und DANKE für de liaben NACHRICHTEN immer bei mir
    VOLLE nett druck di bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja, damit wirst Du Erste beim "Eier Ditschen" so heißt es bei uns.
    Sie sehen einfach klasse aus und nächstes Jahr probiere ich die auch mal.
    Hab einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Gute Idee!!!!!
    Ich möchte auch schon so lange Rosen aus Beton machen. Zement habe ich schon zu Hause. Hoffentlich bzw. vielleicht klappt es ja noch diese Woche :-)

    GLG Tina

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ingrid
    Das ist ja wirklich eine geniale Idee. Die Betoneier sehen toll aus. Mein Mann hat mir vor ein paar Tagen auch Betoneier gegossen. Er hat sie in eine Form gegossen. Da es daraus nur ein halbes Ei gab, habe ich danach zwei Hälften mit Sekundenkleber zusammengeklebt.
    Frohe Ostern und alles Liebe wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen

Es freut mich sehr, dass Du Dir Zeit genommen hast
hier einen Kommentar zu hinterlassen!

Danke
Ingrid