Donnerstag, 9. Januar 2014

Krauttarte mit Speck

Krauttarte mit Speck

Ein schnelles Rezept für eine  warme Hauptspeise oder abgekühlt als kalter Snack .

Für den Teig 250 g Mehl mit 125 g Butter, 1 Tl  Salz u. 1 Ei  verkneten, 30 min kalt stellen.

Für den Belag  ein kleines Weißkraut und 1 Zwiebel fein schneiden, in einer Pfanne 150 g Speckwürfel mit der geschnittenen Zwiebel anrösten, das Kraut dazugeben und  weich dünsten .
Den Teig ausrollen und in eine Tarteform (einfetten)  oder eine Springform (Boden mit Backpapier auslegen)  legen, einen Rand  formen und den Teigboden mit einer Gabel öfters einstechen.
Das Krautspeckgemisch auf den Teig geben und mit einem Guß aus 125 g Sahne, 2 Eier, Salz, Pfeffer, 1 Prise Muskat übergießen, mit feingeschnittenem Schnittlauch  und Petersilie  bestreuen und im vorgheizten Backrohr bei 200 Grad ca. 45 min. backen. 






Dazu passt grüner Salat und ein Glas Wein
Guten Appetit!
Ingrid

 

Kommentare:

  1. Das klingt wirklich lecker! Ich liebe Tartes und freue mich immer über neue Anregungen!
    Liebe Grüße und ein gutes Jahr, Monika

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ingrid,
    das klingt super leicht, schnell und lecker und sicher werd ich es gleich zum Wochenende ausprobieren.
    Liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
  3. Ingrid, schon wieder Essensbilder - ich vergehe! Man sollte nicht ins Netz gehen, wenn man Hunger hat. Das sieht so lecker aus.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Ingrid.
    Das sieht ja richtig schön deftig aus passend für die Jahreszeit. Danke für Rezept werde ich ausprobieren.Schönen angenehmen Sonntag und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
  5. Sieht sehr lecker aus. Du hast Gmundner Geschirr, das mag ich sehr. Leider habe ich keinen Platz mehr übrig- sonst hätte ich es sicher schon.

    Sigrun

    AntwortenLöschen

Es freut mich sehr, dass Du Dir Zeit genommen hast
hier einen Kommentar zu hinterlassen!

Danke
Ingrid